Vollkommen sinnlos

Ich bin gerade in den Ferien, das habe ich ja jetzt schon genug gesagt, zur Zeit sollte ich auf Cape Cod sein, wenn alles gut gegangen ist.

Und doch erscheint mein Blog jede Woche. Das geht heutzutage, alles schon vorbereitet, und dann wird es terminiert: Veröffentlichung am Donnerstag, den soundsovielten, um 17.35 Ortszeit. Fast wie Konserven – SRF macht das im Sommer ja auch immer, wobei es bei mir keine Wiederholungen sind. Das bringt mich auf die Idee, dreimal das Gleiche zu bloggen, ich könnte mir Zeit sparen und vielleicht merkt es niemand, aber wozu mache ich es dann überhaupt, frage ich mich. Zudem, das geht ja gar nicht, weil ich alles schon geschrieben und terminiert habe: Am Montag, den 25. Juli für Donnerstag, den 11. August.

Ein interessantes Gedankenspiel: Wann ist mir jetzt welcher Gedanke gekommen und vor allem: warum? Eine gute Frage. Wo war  ich? Oder bin ich? Ah ja, in Cape Cod sollte ich sein, sofern alles gut gegangen ist, wie gesagt. Und gedanklich – also vor drei Wochen – war ich wohl irgendwo im Niemandsland!

Ein Gedanke zu “Vollkommen sinnlos

  1. In Cape Cod zu sein mit 6 Stunden Zeitverschwendung (Resultat der Autokorrektur ich schrieb Zeitverschiebung!) zur Schweiz ist wirklich vollkommen sinnlos. Ja, ja, Jaap Japan wäre sicher besser. Ich sag ja vollkommen sinnlos. Einzig sinngebend sind sowieso Beziehungen zu Menschen (auf Cape Cod oder anderswo) und nicht Blogs. Lieber Lorenz bitte blogge weiter sinnvoll oder sinnlos, oder heisst es unsinnig….vollkommen sinnlos.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s